März 2015

"Staging the stage!"

files/fotos/News/2015/BBsR-MasterProjekt2015.jpg
Wir freuen uns sehr, dass es nicht zuletzt Dank der großzügigen Unterstützung der DTHG zu einer spannenden Kooperation mit der Technischen Universität Berlin und dem Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum kommt. Nachstehend finden Sie die Aufgabenstellung.

"Im Sommersemesters 2015 (April bis Juli 2015) sollen im Rahmen der Masterarbeiten des Studiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin unter Leitung der Dozentin Charlotte Tamschick (Tamschick Media+Space GmbH) in enger Kooperation mit dem Verein „Initiative Theatermuseum Berlin“ szenografische Konzepte für ein zeitgenössisches TheaterMuseum entwickelt werden.

Wir kann man Theater/Oper museal inszenieren, welches Format ist angemessen? Medial, grafisch oder objektbezogen, in mehreren, kleinen Räumen oder einem sich permanent dramaturgisch verwandelnden Gesamtraum, welcher Aspekt bestimmt die große Geste der Inszenierung? Sind es die Menschen (Schauspieler/Zuschauer) die Inhalte, das Bühnenbild / Kostüme, die Sprache, die Technik oder die verschiedenen Interpretationen ein und desselben Stückes?

Ziel ist es, dem Thema Theater / Oper angemessene innovative Ansätze zu konzipieren und darzustellen, in atmosphärisch inszenierten Räumen Inhalte und Objekte zu Theater und Oper sinnlich erlebbar zu machen. Der Besucher soll eintauchen in vielschichtige und magische Welten des Theaters und der Oper.

Die Konzepte sollen als (europaweite) Wanderausstellung auf 300-600 qm (neutrale Black-spaces) funktionieren und in der Größe flexibel sein, denn die Realisierung als feste Institution oder Museum wird es in absehbarer Zukunft nicht geben. Es geht nicht um die Außengestaltung der modularen Räume."

Erste Zwischenergebnisse werden auf dem Stand des Studiengangs auf der stage|set|scenery (9.-11-Juni 2015) in Berlin präsentiert. Anfang Juli ist die Endpräsentation vorgesehen.
Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse und halten Sie auch auf unserern Website auf dem Laufenden!

>> www.tu-buehnenbild.de

Association of Musical Museums and Collections

Am 2.März fand ein erstes Treffen mit der "Association of Musical Museums and Collections", einer Vereinigung aus Russland und zahlreicher GUS-Staaten, statt.
Der Vorsitzende informierte Die Gruppe über das ehemalige Berliner TheaterMuseum und schilderte den Werdegang und die Ziele der "Initiative TheaterMuseum Berlin e.V.", was auf grosses Interesse stiess.
Es wurden mögliche Kooperationen angedacht. Darunter Vorträge und ein Rundfunkbeitrag in Russland.
Die Assoziation wurde 2009 auf Initative des Moskauer Glinka-Museums, dem größten MusikMuseum der Welt, gegründet und organisiert die Zusammenarbeit von derzeit 53 Museen.
Wir danken Herrn Mukhametov, dem offiziellen Vertreter der Assoziation in Deutschland, für diesen Kontakt und freuen uns auf eine zukünftige Zusammenarbeit.

>> Glinka-Museum, Moskau (russisch)
>> Theater-Museum, St.Petersburg (englisch)
>> Theater-Museum, St.Petersburg, online-Archiv (russisch)
>> die Assoziation bei facebook (russisch)

Treffen mit der Association of Musical Museums and Collections in Berlin